MINK-Schema - Vier Dimensionen von Politik

Das MINK-Schema 1) ist ein sogenannter „Topoi-Katalog“ 2), der dazu dient für eine bestimmte Fragestellung das Auffinden von Daten, Denkfiguren und Literatur zu vereinfachen. Das MINK-Schema fasst die vier Merkmale politischer Wirklichkeit Macht, Ideologie, Normen und Kommunikation zusammen und veranschaulicht ihre Zusammenhänge und Interaktionen. MINK-Schema: Ein topisches Schema zur Analyse politischer Wirklichkeit

Die Interaktion dieser vier Merkmale politischer Wirklichkeit mit den drei Bereichen von Politik: politischen Inhalten (Policy), politischen Prozessen (Politics) und politischen Strukturen (Polity) ist in der folgenden Tabelle angedeutet.

Policy Politics Polity
Macht Wer hat die Macht, diese Ziele zu verwirklichen oder abzuwenden? Wer beeinflußt aufgrund welcher Möglichkeiten wen? Wer hat innerhalb der Organisation Macht?
Ideologie Welche Ideologie liegt den Zielsetzungen zugrunde? Welche Weltbilder oder Wissensbestände legt wer seinen Handlungen zugrunde? Für welche Problemsichten, Inhalte und Ziele steht die Organisation?
Normen Welche Normen sollen durch jene Politikprogramme eingeführt oder verändert werden, welche werden mißachetet oder hintangestellt? Anhand welcher Normen wird mit welcher Taktik vorgegangen? Nach welchen formalen und informalen Regeln arbeitet sie?
Kommunikation Wie werden die jeweiligen politischen Inhalte dargestellt und bekannt gemacht? Welche Kommunikationskanäle werden von wem wie benutzt, um das Gesetzgebungsverfahren zu beeinflußen? Wie verlaufen interne und externe Kommunikation?
1)
siehe Patzelt 2003: 37-46
2)
von griechisch 'Tópos: Ort', die deutsche, meist als abwertend empfundene, Übersetzung ist 'Gemeinplatz'